In News

AoG aktiv in bundesweiter Obdachlosen-Aktion

Apotheker ohne Grenzen

Spenden für Obdachlose

Finaler Stand zur AoG-Obdachlosen-Aktion 2021

Mai 2021 – Finale Pressemitteilung

Hilfsorganisation verteilt 10.200 Alltagshygiene-Tüten an Bedürftige: Bundesweite Aktion von Apotheker ohne Grenzen ist ein voller Erfolg

München, Mai 2021 – Die Hilfsorganisation Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. (AoG) hat in den vergangenen drei Monaten erfolgreich eine bundesweite Hilfsaktion für Obdachlose und Bedürftige durchgeführt. Ziel der Aktion war es möglichst viele Obdachlose in Deutschland mit einem persönlichen Alltagshygiene- und Körperpflegepaket auszustatten, um ihnen konkret in der Pandemie zu helfen sich besser zu schützen. Dafür rief der Verein zu Sach- sowie Geldspenden bei Apotheken und Unternehmen auf und die 15 deutschlandweiten AoG-Regionalgruppen ermittelten den Bedarf an Hygiene-Tüten.

52 karikative Institutionen – wie z.B. Tafeln, Bahnhofsmissionen, Ambulanzen – meldeten insgesamt einen Bedarf an 10.200 Alltagshygiene-Tüten. Ein Spendenvolumen an Geld- und Sachspenden von insgesamt über 90.000 Euro wurde gespendet, so dass die Tüten mit vielen Hygieneartikeln prallgefüllt werden konnten. Zur Standard-Füllung gehörten FFP2-Masken, OP-Masken, Desinfektionsmittel, Körperpflege, Taschentücher, Pflaster, Seife und Hustenbonbons.

Die Verteilung der Tüten übernahmen die ehrenamtlichen Mitglieder der Regionalgruppen zwischen Kiel und Freiburg, die mit den lokalen Hilfseinrichtungen die Übergaben der Tüten koordinierten. Vereinzelte, letzte Verteilaktionen finden in den nächsten 3 Wochen noch statt.

„Wir haben es geschafft: mit vereinter Kraft der ehrenamtlichen Helfer sowie mit der beindruckenden Spendenresonanz vieler Unterstützer konnten wir diese Aktion erfolgreich durchführen und somit vielen Bedürftigen in ganz Deutschland helfen. Das Feedback aus den Obdachlosen-Einrichtungen ist überwältigend. Unser Motto bei AoG ist –Wir helfen nicht nur weltweit, sondern auch vor der eigenen Haustür – und deshalb freut es uns umso mehr, dass unsere deutschlandweite Aktion so erfolgreich war“, sagt Kira Morandin, AoG-Referentin für Fundraising und Koordinatorin der Obdachlosen-Aktion.

Einige ausgewählte Artikel zur Obdachlosen-Aktion:

Apotheker ohne Grenzen sagt DANKE an alle Spender, Unterstützer und ehrenamtliche Helfer!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Update zur aktuellen Obdachlosenaktion

April 2021 – Wir haben es geschafft!

Apotheker ohne Grenzen (AoG) hat das gesteckte Ziel erreicht: 10.000 Alltagshygiene-Tüten für Obdachlose in ganz Deutschland.

Zu Beginn des Jahres 2021 ist diese Idee entstanden, um noch mehr für Bedürftige im eigenen Land während der Corona-Pandemie zu sorgen. Seit Februar wurden hierfür Geld- und Sachspenden von Unternehmen, Apotheken und Privatpersonen gesammelt.

In den vergangenen Wochen ist einiges vorangegangen:

LKWs mit vollen Paletten an Sachspenden von Unternehmen kamen in der AoG-Geschäftsstelle in München und im AoG-Zweitlager in Mainz an. Andrea Adrian, ein ehrenamtliches Mitglied von Apotheker ohne Grenzen und Projektkoordinatorin vom Mainzer Projekt, stellte für die Obdachlosenaktion ihren Keller zur Verfügung, um diese logistische Herausforderung besser gemeinsam meistern zu können.

Viele Kisten mit Sachspenden aus Apotheken und von einzelnen Personen kamen in den vergangenen Monaten in beiden Lagern an. Das alles musste ausgepackt, umgelagert, abgezählt, eingetütet und neu verpackt werden, um es in die AoG-Regionalgruppen zu versenden.

Apotheker ohne Grenzen ist deutschlandweit in 15 AoG-Regionalgruppen vertreten. Ein Großteil der Regionalgruppen ist an der Obdachlosenaktion beteiligt. Zum Teil packen die Regionalgruppen ihre Tüten selber, nachdem sie die entsprechenden Güter, wie z.B. FFP2- Masken, Desinfektionsgel, Seife, Taschentücher, etc. aus Mainz oder München erhalten haben. Ein Teil der Regionalgruppen hat allerdings nicht die Kapazitäten und den Platz, um die benötigte Anzahl an Tüten zu packen. Diese werden von Andrea Adrian in Mainz oder von der Geschäftsstelle in München gepackt und anschließend als fertig gepackte Tüten an die jeweiligen Regionalgruppen versendet.

Aktuelle Bilder und Updates der Aktion:

Jederzeit auf dem AoG-Instagram Account: in dem Story-Highlight „Hygienetüte“ und auf der Facebook-Seite von Apotheker ohne Grenzen.

Sobald die Tüten in den Regionalgruppen angekommen sind, werden diese von ehrenamtlichen Mitgliedern von Apotheker ohne Grenzen an die entsprechenden Obdachloseneinrichtungen übergeben.

Vor Ostern konnten bereits 500 Hygienetüten an die Münchner Bahnhofsmission und 830 Hygienetüten in Nürnberg an mehrere Obdachloseneinrichtungen übergeben werden. Diese verteilten die Tüten dann an die Obdachlosen.

Apotheker helfen Obdachlosen

Über das Osterwochenende hat die AoG-Regionalgruppe in Hamburg zudem bewiesen, was durch gute Organisation möglich ist, indem sie 1.900 Hygienetüten befüllten.

Mitte April befinden sich viele Regionalgruppen in der Eintüt- und Übergabephase und geben ihr Bestes, damit die Obdachlosen in ihrer Nähe möglichst bald ihre AoG-Hygienetüte erhalten.

Apotheker ohne Grenzen bedankt sich von Herzen bei allen Unterstützern und Spendern!

…und auch vor allem bei allen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern, ohne die eine solch große Aktion nicht möglich wäre!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Eine Tüte Alltagshygiene für Obdachlose in Deutschland

Februar/März 2021 – In der andauernden Corona-Pandemie möchte Apotheker ohne Grenzen (AoG) möglichst viele Obdachlose in Deutschland mit einem persönlichen Alltagshygiene- und Körperpflegepaket ausstatten – und ruft deshalb bundesweit Apotheken, Unternehmen und Spender zu Sach- und Geldspenden auf. Der gemeinnützige Verein sammelt Spenden wie FFP2-Schutzmasken oder Desinfektionstücher zentral in Mainz, wo sie von ehrenamtlichen Mitgliedern sortiert, abgepackt und verschickt werden. Die Verteilung der Tüten übernehmen die ehrenamtlichen Mitglieder der 15 Regionalgruppen zwischen Kiel und Freiburg, die mit lokalen Hilfseinrichtungen kooperieren. In Mainz, Berlin und Frankfurt/Main unterstützt Apotheker ohne Grenzen bereits seit Jahren Notfallambulanzen für Obdachlose bei deren pharmazeutischer Betreuung.

„Bedürftige Menschen in aller Welt mit pharmazeutischer Kompetenz und sicheren Arzneimitteln besser zu versorgen und nachhaltige Gesundheitsstrukturen aufzubauen – das bleibt das Kernziel unseres Vereins“, sagt Kira Morandin, AoG-Referentin für Fundraising und Koordinatorin der Obdachlosen-Aktion: „Doch nicht nur die Menschen in Nepal, Kongo oder Mexiko brauchen unsere Hilfe. Wir wollen auch in Deutschland ein Zeichen setzen und während der Corona-Pandemie möglichst viele obdachlose Menschen mit einer Tüte Alltagshygiene versorgen. Dazu setzen wir auf Kooperationen mit Hilfseinrichtungen vor Ort, die mit großem Engagement jeden Tag viele tausend Menschen mit Lebensmitteln versorgen. An Apotheken und Unternehmen appellieren wir, sich mit Sach- und Geldspenden an der bundesweiten Hilfsaktion zu beteiligen. In diesen schwierigen Pandemie-Zeiten müssen wir alle zusammenstehen.“

So können Sie helfen:

Für Sachspenden:

1. rufen Sie unsere Koordinatorin Kira Morandin an oder schreiben ihr eine Mail
„ Wir möchten eine Sachspende tätigen. Was müssen wir tun?“
Kontakt: Kira Morandin | k.morandin@psfde.org | 0179 616 4587

2. Sie bekommen ein Formular mit der Bitte alle Artikel aufzuführen.
Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, brauchen wir zusätzlich eine Pro-Forma-Rechnung (wir hängen Ihnen eine Mustervorlage für die Pro-Forma-Rechnung an als Beispiel)

3. Nach Prüfung der Angaben und Absprache mit dem Lager in Mainz übersenden wir Ihnen die Adresse vom AoG-Lager. Bitte dorthin die Ware versenden.

4. …so geht es weiter: im März werden alle Tüten gepackt und dann zu unseren 15 deutschlandweiten AoG-Regionalgruppen versendet. Diese haben zuvor die Kontakte zu den Obdachlosen-Institutionen aufgenommen und den Bedarf an Tüten ermittelt.

Für Geldspenden

Bitte die Geldspende auf folgendes Konto überweisen mit dem Betreff „Obdachlosen-Aktion“

Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
BLZ: 300 606 01
IBAN: DE 88 3006 0601 0005 0775 91
BIC: DAAEDEDDXXX