In News

Jahresrückblick von Apotheker ohne Grenzen 2020

Jahresrückblick 2020

// Ein besonderes Jahr geht für Apotheker ohne Grenzen zu Ende.
2020 ist das Jahr des 20-jährigen Jubiläums des Vereins und wir wollten gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Freunden & Unterstützern auf 20 Jahre erfolgreiche Geschichte des Helfens mit gezielter pharmazeutischer Kompetenz zurückblicken. Doch jede Planung, egal ob zu den Jubiläumsfeierlichkeiten oder den Projekten, musste schon im Frühjahr an die ungewöhnlichen Umstände angepasst werden.

Wir haben schnell auf die jeweiligen neuen Situationen reagiert und konnten dadurch unsere Arbeit und Hilfe für die Kranken und Bedürftigen auf der Welt auch während des Jahres 2020 fortsetzen.
Sehen Sie selbst in unserem Jahresrückblick 2020!

Januar – Fortbildungsvortrag für die Apothekerkammer Nordrhein

AoG-Vortrag bei der Apothekerkammer Nordrhein

Anfang des Jahres war unser Handeln noch nicht von Corona geprägt.
Unsere zweite AoG-Vorsitzende Dr. Petra Nolte hielt am 21. Januar an der Universitätsklinik Essen einen Vortrag. In diesem informierte sie Mitglieder der Apothekerkammer Nordrhein nicht nur über die Bedingungen, unter denen im Einsatz gearbeitet wird, sondern auch ausführlich über das IEHK (Interagency Emergancy Health Kit), und die damit verbundene Arbeit von Apotheker ohne Grenzen im Nothilfeeinsatz. Besonders gefragt sind bei diesen Einsätzen Improvisationsgeschick und Kreativität, um z.B. die Feldapotheke aufzubauen und Patienten ohne gemeinsame Sprache ihre Medikamenteneinnahme nahe zu bringen.

Januar – neues AoG-Projekt in Frankfurt

Zu Beginn des Jahres 2020 startete unser neues Deutschlandprojekt in Frankfurt am Main. In Mainz und Berlin arbeitet AoG bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Obdachlosenambulanzen zusammen, um sowohl medizinische Versorgung als auch soziale Unterstützung sicherzustellen.
Die Caritas Elisabeth-Straßenambulanz in Frankfurt am Main wird ab jetzt von fünf AoG-Mitgliedern unterstützt. Diese beteiligen sich an der Organisation und Optimierung der Arzneimittelvorräte für die Ambulanz und den Bus zur mobilen Versorgung. Außerdem erstellten unsere Mitglieder Informationsmaterial in unterschiedlichen Sprachen für die Patienten.

neues Projekt in Frankfurt gestartet

Februar – Einsatz in Haiti

Die neue Solaranalge wird auf dem Gesundheitszentrum installiert

Unsere ehrenamtliche Einsatzkraft Sabrina Segebrecht war vom 22. Februar bis zum 7. März auf AoG-Projektreise in Haiti.
Sie begutachtete die neuen Anschaffungen der Gesundheitsstation Medi-Pharma in Baudin, welche von Apotheker ohne Grenzen finanziert wurden. Durch einen Kühlschrank ist ab jetzt auch die Versorgung mit kühlpflichtigen Arzneistoffen wie Impfstoffen möglich und eine Solaranlage sorgt dafür, dass immer ausreichend Strom für die Kühlung vorhanden ist.
Die Leiterin der Gesundheitsstation, Aléne, nutzte sofort die neuen Möglichkeiten und führte erste Impfungen durch.

Februar – Einsatz in Burundi

Am 24. Februar reisten Stefanie Pügge aus der AoG-Geschäftsstelle und Apothekerin Monika Zimmer für einen 2-wöchigen Einsatz gemeinsam nach Burundi. Dort unterstützt Apotheker ohne Grenzen seit 2018 eine PTA-Schule.
Unsere „AoG-Patenschüler“, welche AoG mit einem Stipendium vor Ort unterstützt, lernen fleißig, um bald ihr Abschlussdiplom in den Händen halten zu können.
Mit diesem Projekt hilft Apotheker ohne Grenzen nachhaltig, indem AoG jungen Menschen eine Zukunft bietet und gleichzeitigt die lokalen Gesundheitsstrukturen verbessert!

AoG-Einsatzkraft Monika Zimmer gibt eine Schulung in der PTA-Schule in Burundi

AoG unterstützte die PTA-Schule und die zum Projektpartner angeschlossenen Schulen und Kindergärten während der Pandemie mit Hygieneartikeln

Aufklärungsarbeit und Informationen, wie man sich vor dem Virus schützen kann

März – Rückholaktion von den Philippinen

Apothekerin Elke Althöfer-Blautzik im Einsatz für AoG

Lebenswichtig während der Pandemie – ein Stück Seife

Seit Mitte Februar 2020 war unsere ehrenamtliche Einsatzkraft Elke Althöfer-Blautzik für Apotheker ohne Grenzen auf den Philippinen und unterstützte dort die Apotheke im ländlichen Conner, nördlich von Manila. Eigentlich hätte sie noch bis Ende des Monats vor Ort bleiben und helfen sollen. Allerdings musste sie überstürzt ausreisen, nachdem der Präsident Duterte eine Schließung der Grenzen ab dem 15. März ankündigte.
Nach nächtlichem Packen, einer 12-stündigen Busfahrt nach Manila und dem langen Rückflug nach Deutschland, war nicht nur Elke froh, dass sie wieder sicher in Deutschland gelandet war.
Trotz der fehlenden Reisen unterstütze AoG das Philippinenprojekt weiter aus der Ferne: Gemeinsam mit unserem langjährigen Projektpartner German Doctors halfen wir 3.500 Familien auf der philippinischen Insel Mindoro, indem wir ihnen Seife gaben und sie sich so vor dem Virus schützen konnten.

März – Einsatz in Argentinien

Anfang März flog AoG-Projektkoordinatorin Dr. Carina Vetye nach Argentinien. Die ursprünglich sechswöchige Projektreise dauerte letztendlich ein halbes Jahr. Dies lag daran, dass auch Argentinien seine Grenzen schloss und eine Ausreise kaum noch möglich war.
Carina unterstützte in dieser Zeit die Slum-Apotheke in Buenos-Aires und ihre Arbeit war wichtiger denn je: Sie war beteiligt an mehreren großen Covid-19-Testing-Tagen in den Slums und sorgte dafür, dass die AoG-Apotheke trotz der Einschränkungen weiter geöffnet war und die Bewohner im Viertel Villa Zagala zuverlässig ihre Medikamente erhielten.

Apothekerin Dr. Carina Vetye in der AoG-Apotheke am Medikamenten-Ausgabefenster

Lange Warteschlangen vor dem Gesundheitszentrum

April – Helfen in Deutschland während der Pandemie

Herstellung von Desinfektionsmittel für das Mainzer AoG-Projekt

Selbstgemachte FaceShields selbstgemacht von den AoG‘lern

Doch nicht nur die weltweiten Länder wurden durch die Pandemie herausgefordert.
Auch in Deutschland war dringend Hilfe nötig: besonders bei den Menschen, die auf der Straße leben. Apotheker ohne Grenzen erreichte ein Hilferuf von unserem Projektpartner der Medizinischen Ambulanz ohne Grenzen in Mainz. Diese benötigte Schutzkleidung und Desinfektionsmittel.

Ehrenamtliche Mitglieder der AoG-Regionalgruppe Mainz reagierten schnell:
Das Staatstheater Mainz spendete selbstgenähte Masken, die Schloß Wachenheim AG spendete Alkohol, welches unser AoG Mitglied, Apotheker Dr. Christian Becker, zu Desinfektionsmittel verarbeitete. Diese Aktion war wieder ein toller Beweis dafür, was wir durch Zusammenhalt und durch das Engagement unserer Mitglieder erreichen können.

April – Corona-Vorbereitungen weltweit

Am 26. Mai veranstaltete die Fachschaft Pharmazie FU Berlin ein Instagram Live-Interview mit unseren AoG-Mitgliedern Victoria Arnlind und Trang Luu aus der Berliner Regionalgruppe. Victoria war 2015 die erste Pharmazeutin im Praktikum bei Apotheker ohne Grenzen und war damals mit im AoG-Nothilfe-Einsatz „Nepal Erdbeben 2015“. Trang ist seit 2018 AoG-Mitglied und engagiert sich sehr viel in der AoG-Regionalgruppe Berlin.
In dem Interview beantworteten die beiden Fragen bezüglich der Aktivitäten als PhiP in der Geschäftsstelle, wie man bei AoG in seiner eigenen Stadt aktiv werden kann und vieles mehr.
Das Interview finden Sie in unseren Stories auf der AoG-Instagram-Seite.

Mai – Live Interview

Am 26. Mai veranstaltete die Fachschaft Pharmazie FU Berlin ein Instagram Live-Interview mit unseren AoG-Mitgliedern Victoria Arnlind und Trang Luu aus der Berliner Regionalgruppe. Victoria war 2015 die erste Pharmazeutin im Praktikum bei Apotheker ohne Grenzen und war damals mit im AoG-Nothilfe-Einsatz „Nepal Erdbeben 2015“. Trang ist seit 2018 AoG-Mitglied und engagiert sich sehr viel in der AoG-Regionalgruppe Berlin.
In dem Interview beantworteten die beiden Fragen bezüglich der Aktivitäten als PhiP in der Geschäftsstelle, wie man bei AoG in seiner eigenen Stadt aktiv werden kann und vieles mehr.
Das Interview finden Sie in unseren Stories auf der AoG-Instagram-Seite.

xxxxx

Juni – Happy Birthday AoG

AoG feiert sein 20-jähriges Jubiläum

Am 7. Juni 2000 wurde AoG als humanitäre Organisation im internationalen Netzwerk „Pharmaciens sans Frontièrs“ von 37 Apothekern ins Leben gerufen. Mittlerweile haben wir über 2.000 Mitglieder, 15 bundesweite Regionalgruppen und engagieren uns sowohl in der Nothilfe als auch in langfristigen Projekten.
Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir den Geburtstag von AoG leider nicht in geplantem Ausmaß feiern und fürs erste nur aus der Ferne miteinander anstoßen.

Juni – Virathon

Für die Woche vom 8. – 14. Juni organisierte die Leipziger Regionalgruppe den ersten AoG-Virathon. Die Woche stand unter dem Motto: „Laufen für den guten Zweck – Bleibt fit – helft weltweit“.
Durch diese tolle Aktion wurden insgesamt über 2.100 € an Apotheker ohne Grenzen gespendet. Mit dem Geld wurden unseren lokalen sowie internationalen Partner bei der Beschaffung von lebenswichtigen Medikamenten und medizinischer Ausrüstung unterstützt.
Wir freuen uns schon auf einen nächsten AoG-Virathon im Jahr 2021.

Laufen für den guten Zweck – der erste AoG-Virathon

Juli – Regionalgruppen-Treffen mal anders

Regionalgruppentreffen dieses Jahr mal online anstatt gemeinsam in Kassel

Eigentlich planten wir wie im letzten Jahr unsere AoG-Regionalgruppen in Kassel zusammenzubringen und uns gegenseitig auszutauschen.
Dieser Plan ist durch Corona leider ins Wasser gefallen – aber wir ließen uns nicht davon aufhalten und führten das Treffen einfach online durch.
Ehrenamtliches Engagement ist der Grundpfeiler unserer Arbeit. Der Austausch untereinander ist sehr wichtig und brachte auch dieses Mal wieder kreative und innovative Ideen an den Tag.

August – Seife und Hygiene-Gel für indigene Gemeinden in Mexiko

Im AoG-Mexiko-Projekt verteilten die von Apotheker ohne Grenzen ausgebildeten „Promotores de salud“ (Gesundheitshelfer) dieses Jahr immer wieder Seife und Hygiene-Gel an ihre Dorfgemeinden. Zusätzlich klärten sie die Einwohner auf, mit welchen Maßnahmen sie sich vor Corona schützen können. Durch diese Aktionen sorgte Apotheker ohne Grenzen dafür, dass auch sehr abgeschiedene Gemeinden, die einen schweren Zugang zur Gesundheitsversorgung haben, ausreichend vor dem Virus geschützt sind.

Seife und Hygiene-Gel für Dorfgemeinden in Mexiko

September – AoG-Projektkoordiantoren-Workshop

AoG-Projektkoordinatoren-Workshop mal anders

Ursprünglich war für dieses Jahr ein Workshop für unsere AoG-Projektkoordinatoren geplant. Dieser musste jedoch aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Aus diesem Grund stellten wir das Ganze kurzer Hand auf einen Online-Workshop um. Wir behandelten in diesem Rahmen das hochaktuelle Thema Antibiotikaresistenzen mit einem speziellen Fokus auf die AWaRe-Klassifikation der World Health Organization (WHO). Auch eine Einführung in das Thema „Prävention von sexueller Ausbeutung und Missbrauch in der Projektarbeit von AoG“ stand auf der Agenda

September – Mitgliederversammlung & neuer Vorstand

Am 20. September galt es eine neue Herausforderung zu meistern: Die erste Mitgliederversammlung unter Coronabedingungen. Die Teilnahme war trotz Corona vor Ort unter Sicherheitsmaßnahmen möglich oder von Zuhause vor dem Bildschirm. Diese Aktion wurde auch dank Pharma4u möglich gemacht, welche uns die Räumlichkeiten stellten und bei der technischen Umsetzung halfen.
Neben der Vorstellung des Geschäftsberichtes 2019 und die aktuelle Situation in den Projekten und Finanzen, wurde auch eine Satzungsänderung beschlossen, mit welcher die Regionalgruppen explizit als Organ des Vereins in der Satzung verankert wurden. Darüber hinaus wurde ein neuer AoG-Vorstand gewählt.

AoG-Mitgliederversammlung im September unter Corona-Bedingungen

Oktober – Veränderung in der Geschäftsstelle und expopharm

AoG-YouTube-Video

Ein Abschiedsfoto nach sieben Monaten Einsatz mit dem Team in Buenos Aires bevor es für eine kurze Verschnaufpause zurück nach Deutschland ging für unsere AoG-Projektkoordinatorin.

Im Oktober gab es einige spannende Veränderungen: Unser neuer FSJler Louis Juchem trat unserem Team in der AoG-Geschäftsstelle in München bei. Ende des Monats verabschiedete sich unsere Pharmazeutin im Praktikum Giannina Diete.
Aber das wichtigste war: Carina kam nach ihrem siebenmonatigen Einsatz in den Slums von Buenos Aires wieder gesund und sicher zurück nach Deutschland. Dies waren sehr harte und anstrengende Monate für unsere AoG-Projektkoordinatorin, welche Anfang Dezember bereits ihre nächste Reise nach Argentinien antrat.
Anfang des Monats war Apotheker ohne Grenzen auch wieder auf der expopharm vertreten – dieses Mal natürlich online.

November – neue PhiP, RG-Treff online & erste Geburt in Rushooka

Diesen Monat gab es gleich drei Gründe zur Freude bei Apotheker ohne Grenzen:
Anfang des Monats kam unsere neue PhiP Antonia Brede in die Geschäftsstelle, um Apotheker ohne Grenzen für ein halbes Jahr zu unterstützen.
Apotheker ohne Grenzen betreut seit Oktober 2020 ein neues Projekt im Süden von Uganda, welches Frauen eine sichere und professionell begleitete Geburt ermöglicht. Im November wurde das erste Kind in dieser Gesundheitseinrichtung geboren.
Ende des Monats fand wieder ein deutschlandweites Regionalgruppentreffen von Apotheker ohne Grenzen statt. Dies diente dem Austausch zwischen Geschäftsstelle und Regionalgruppen, sowie den Gruppen untereinander. Außerdem hielt unsere Projektkoordinatorin Carina einen Vortrag über ihren Einsatz in Argentinien.

Auf der neuen Geburtsstation ist das erste Baby geboren worden

Vortrag von Dr. Carina Vetye über ihren langen Einsatz während der Pandemie in Argentinien – unsere AoG-Mitglieder aus den Regionalgruppen hörten gespannt zu

Dezember – Facebook-Adventskalender

Der AoG-Adventskalender

Zum Ende des Jahres organisierte unsere Regionalgruppe Leipzig noch einen sehr kreativen und abwechslungsreichen Adventskalender für unsere AoG-Facebook-Seite. Hinter jedem Türchen versteckte sich entweder eine kleine Bastelanleitung, eine Geschichte aus unseren Projektländern, ein Rezept, Sportübungen, …