In News

Jahresrückblick von Apotheker ohne Grenzen – 2019

Wir haben viel geschafft in diesem Jahr – 2 Nothilfeeinsätze, viele Projektbesuche und Weiterentwicklungen in den weltweiten Projekten, neue Einsatzkräfte ausgebildet, ein neues Deutschlandprojekt in Frankfurt gestartet und dazu verschiedenste Aktivitäten der ehrenamtlichen AoG-Mitglieder. Dieser kleine Jahresrückblick kann nur ansatzweise die Arbeit von Apotheker ohne Grenzen im Jahr 2019 darstellen, zeigt jedoch anschaulich wie vielfältig sich der Verein engagiert:

Januar – Philippinen-Einsatz

Elke Althöfer-Blautzik bei der Abgabe von Medikamenten an eine Mutter mit Kind.

Von 2. Januar bis zum 3. März 2019 war unsere ehrenamtliche Einsatzkraft Elke Althöfer-Blautzik auf den Philippinen und half den örtlichen Mitarbeitern bei ihrer Arbeit in der Apotheke auf der Insel Mindoro. Ihre weiteren Aufgaben lagen in der Schulung des lokalen Personals im Lagermanagement sowie zur Durchführung der Arzneimittelabgabe während der sogenannten „Rolling Clinic“. Diese mobile Klinik, bei denen ein Ärzteteam und einheimische Mitarbeiter mit einem Jeep die abgelegenen und schwer erreichbaren Bergdörfer der Insel Mindoro besuchen, werden von der Partnerorganisation German Doctors organisiert und durch Apotheker ohne Grenzen regelmäßig begleitet.

Februar – Peer-Workshop

Vom 1. – 3. Februar fand das insgesamt zweite Seminarwochenende für die AoG-Einsatzkräfte-Fürsorger, die sogennanten Peers, auf der Burg Rothenfels statt. Während sich das erste Fortbildungswochenende um die Themen Stress, Psychotraumatologie und empathische Gesprächsführung drehte, befassten sich die Peers im Februar mit der praktischen Durchführung der Einsatzkräftebetreuung. Durch die Anwesenheit eines Schauspielers, konnten echte Fälle im Einsatz nachgespielt werden.

Die gutgelaunten Peers bei ihrem Workshop im Februar auf der Burg Rothenfels.

März – AoG gewinnt Vision.A-Award

Große Freude des AoG-Teams bei der Vision.A-Award-Preisverleihung in Berlin über den ersten Preis!

Große Freude im März 2019: AoG gewinnt mit der AoG-Sommertour 2018 Gold beim Vision.A-Award, der aktuelle Kommunikationstrends, Innovationen und nachhaltige Konzepte des Apotheken- und Gesundheitsmarktes würdigt. In der Kategorie „Kommunikation – Apothekenteams/Healthcare Professionals“ überzeugte AoG die Jury neben fünf anderen Mitstreitern. Das ausgezeichnete Projekt war unsere AoG-Sommertour quer durch Deutschland mit dem AoG-Sommertourbus. Durch unsere Aktion wollten wir Apotheker ohne Grenzen bekannter machen, Spenden für unsere Projekte sammeln, neue Mitglieder werben und möglichst viele Leute innerhalb und außerhalb von Apotheken für unsere Arbeit und Projekte im In- und Ausland begeistern. Eine super Idee fanden wir – die Jury des Vision.A-Awards offensichtlich auch!

März – Uganda-Einsatz

Die beiden ehrenamtlichen AoG-Einsatzkräfte Karin Schröder und Heidrun Mariacher reisten vom 10.03. – 23.03.2019 mit der AoG-Partnerorganisation amref health africa nach Uganda um bei Gesundheitsveranstaltungen in abgelegenen Gebieten pharmazeutische Hilfe zu leisten. amref health africa Uganda führt in Zusammenarbeit mit dem District Health Office Adjumani und lokalen religiösen Institutionen sogenannte „Family Health Days“ durch.

Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Frauen und Kindern. Dabei werden zusammen mit fünf Gesundheitszentren „Outreaches“ (zu Deutsch: Einsätze) in Flüchtlingsgebiete durchgeführt, die einen schlechten Zugang zu einer adäquaten medizinischen Versorgung haben. Während der Outreaches werden neben Impfungen für Kinder unter 5 Jahren auch pränatale Untersuchungen, Entwurmungen oder Blutdruckmessungen für Schwangere angeboten. Komplizierte Fälle werden an die Gesundheitseinrichtungen übermittelt.

Die beiden AoG-Kräfte konnten Besichtigungen der von amref unterstützten Medikamentenlager und Apotheken durchführen, im Bereich Datenerfassung, Bestellung und Fehlbestände beraten, das örtliche Apothekenpersonal zu Lagermanagement und Dokumentation schulen und somit die pharmazeutische Versorgungssituation nachhaltig verbessern.

Viele Patienten nehmen das Angebot bei den „Family Health Days“ dankbar an, die medizinisch-pharmazeutische Versorgungssituation im ländlichen Raum in Uganda ist nicht ausreichend ausgebaut.

März – Nothilfeeinsatz Mosambik

Die Einsatzkraft Marjolein Jacob verabreicht in der Gesundheitsstation dispergierte Malariatablette an ein Kleinkind.

Großer Andrang bei der Nothilfe-Apotheke von AoG in Mosambik: Einsatzkraft Elke Althöfer-Blautzik von Team I bei der Arbeit.

Nach dem verheerenden Zyklon in Südostafrika im Frühling 2019 hatte im März 2019 die Regierung von Mosambik offiziell um internationale Hilfe gebeten. AoG reagierte schnell und professionell: In wenigen Tagen war das AoG-Fact-Finding-Team, bestehend aus dem Vorstandsmitglied Dr. Petra Nolte zusammen mit unserer Partnerorganisation NAVIS e.V., in der besonders zerstörten Küstenregion rund um die Stadt Beira. Dort wurde die Lage eingeschätzt und einen Nothilfeeinsatz vorbereitet.

Über 3 Millionen Menschen benötigten nach den Überschwemmungen humanitäre Hilfe, darunter ca. 1 Millionen Kinder. Vor allem in den ländlichen Gebieten war die Zerstörung katastrophal, viele Menschen waren gezwungen stehendes, verunreinigtes Wasser zu trinken. Nach Auswahl eines geeigneten Einsatzorts durch Petra wurde ein erstes AoG-Einsatzteam entsendet um in Beira in einer Gesundheitsstation medizinisch-pharmazeutische Nothilfe zu leisten.

Insgesamt vier AoG-Einsatzteams halfen von März bis Ende Mai 2019 in mehreren Medikamentenlagern der Notcamps in der zerstörten Küstenregion und konnten viele Patienten mit lebenswichtigen Medikamenten versorgen. Vielen Dank an euch für diesen fantastischen Einsatz!

April – Nepaleinsatz

In der Gesundheitsstation in Basa

Die Einsatzkräfte Jochen Wenzel und Barbara Weinmüller besuchten im April 2019 die beiden AoG-Nepal-Projekte. Im Nepal-Projekt in Basa, wo AoG in Kooperation mit der Basa-Foundation, einen abgelegenen Gesundheitsposten am Fuße des Mount Everests pharmazeutisch unterstützt, wurde eine Bestandsaufnahme der Medikamentenlagerung und ‑bestellung durchgeführt. Anschließend wurde das Gesundheitspersonal im Bereich Lagermanagement und Dokumentation geschult.

Das zweite Nepal-Projekt von AoG wurde 2017 gemeinsam mit action medeor und der nepalesischen Organisation PHECT im Chandragiri District im Großraum Kathmandu zur Aufklärung zu Sexualkrankheiten, Menstruationshygiene und Selbstschutz für Betroffene von sexueller Gewalt begonnen. Dazu wurden Gesundheitshelferinnen zu Themen wie sexuell übertragbare Krankheiten, Menstruationshygiene und im Weiteren auch zu Familienplanung und Selbstschutz bei häuslicher Gewalt geschult. 2019 wurde das Konzept auf einen weiteren Distrikt ausgeweitet. Erstmals wurden auch sogenannte Female Community Health Worker (FCHV) zu Themen wie sexuell übertragbare Krankheiten und deren Prävention, Sexualhygiene und Selbstschutz geschult. Barbara Weinmüller besuchte bei ihrem Einsatz eine Schulungsveranstaltung von Gesundheitshelfern und konnte sich selbst ein Bild der effektiven Aufklärungsarbeit machen.

Die Gesundheitshelferinnen geben ihr Wissen zu Sexualhygiene und Infektionskrankheiten an junge Frauen weiter.

April – DR Kongo-Einsatz

Bettina Rüdy mit einer Kollegin bei der Überprüfung der Bestände und der Finanzen der Apotheke.

Vom 02. – 12. April 2019 flog die Einsatzkraft Bettina Rüdy für AoG in die Demokratische Republik Kongo. Die Apotheke im neu gebauten Gesundheitszentrum in Maluku, einem Vorort der Hauptstadt Kinshasa, wurde gemeinsam mit der Partnerorganisation Hilfe für Menschen im Kongo e.V. eingerichtet. Bettina konnte beim Einkauf und der Abholung einer Erstausstattung von Medikamenten helfen und das Apothekenpersonal im Bereich Lagermanagement und Dokumentation schulen. Auch die feierliche Eröffnung des Gesundheitszentrums und der angeschlossenen Apotheke im April 2019 wurde von Bettina für Apotheker ohne Grenzen begleitet.

April – Mitgliederversammlung in Münster

Am 14. April 2019 fand in Münster die jährliche Mitgliederversammlung statt. Die Mitglieder konnten sich ausführlich über die AoG-Projektarbeiten, die Leistungen und Erfolge des Vereins aus dem Jahr 2018 informieren.

Die AoG-Mitglieder lauschen dem Vortrag des ersten Vorsitzendens Hans-Joachim Schreek bei der Mitgliederversammlung.

Mai – Tansania-Einsatz

Einsatzkraft Martina Gerhard bekommt zum Dank ihrer Hilfe ein Huhn geschenkt.

Die AoG-Einsatzkraft Martina Gerhard war vom 20. Mai – 03. Juni 2019 für Apotheker ohne Grenzen im Einsatz in Tansania. Da es bereits ihr zweiter Besuch im Gesundheitszentrum der Benediktinerabtei St. Bernard in Hanga im Süden Tansanias war, konnte sie die Weiterentwicklung des Projekts beurteilen.

„Das Medikamentenlager und die Medikamentenausgabe sind [personell] sehr gut besetzt und erstmals auch unter Leitung einer ausgebildeten Pharmazeutin. Es gibt momentan keine Fluktuation und keinen Personalmangel in der Apotheke – drei der fünf Mitarbeiterinnen kenne ich schon von meinem letzten Projektbesuch Oktober 2015 – eine sehr gute Basis für unsere weitere Zusammenarbeit. Auch die regelmäßigen Schulungen der letzten Jahre zeigen Wirkung.“
AoG-Einsatzkraft Martina Gerhard

Juni –Pharmaweekend BPhD

Im Rahmen des PharmaWeekends hielten unsere erfahrene AoG-Einsatzkraft Petra Isenhuth und AoG-PhiP (Pharmazeutin im Praktikum) Luise Marenbach am 16. Juni einen spannenden Vortrag über das Thema Ebola. Dabei ging es um die neuen Impfstoffe, die im derzeitigen Ausbruchsgebiet im Osten der DR Kongo eingesetzt werden, und auch um die besonderen Herausforderungen der Infektionsbekämpfung in dieser unruhigen Region, wie z.B. das mangelnde Vertrauen der Bevölkerung in das Gesundheitssystem oder die gezielten Angriffe auf Gesundheitszentren.

AoG-Einsatzkraft Petra Isenhuth und PhiP Luise Marenbach auf dem BPhD PharmaWeekend in Heidelberg

Juli –AoG-Charity-Beachvolleyball Cup

Sportlicher Einsatz von unseren Mitgliedern für Apotheker ohne Grenzen!

Der dritte AoG-Charity-Beachvolleyball Cup am 7. Juli 2019 in Kiel war wieder ein voller Erfolg! Auch das stürmische Ostseewetter konnte die Stimmung der Teilnehmer nicht trüben.

Wer gerade nicht mit Beachvolleyball spielen beschäftigt war, konnte sich am Apotheker ohne Grenzen-Infostand über unsere aktuellen Projekte informieren oder bei einer Limo den anderen Mannschaften zusehen, denn auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Vielen Dank an die AoG-Regionalgruppe Kiel für die großartige Organisation des jährlichen Turniers!

August – Einsatzkräfteschulung II

Vom 23. – 25. August 2019 fand die AoG-Einsatzkräfteschulung II statt, ein spannendes Wochenende mit vielen wichtigen Inhalten für den Einsatz. Auf dem Programm standen Themen wie Lagermanagement, Einsatzplanung und vertiefte Arbeit mit dem IEHK. Highlight des Wochenendes war eine praktische „Einsatzübung“, sowie Geländefahrtraining mit einem Einsatzfahrzeug.

Erste Hilfe Praxisübungen an einem Probanden bei der Einsatzschulung II.

September –expopharm in Düsseldorf

Die AoG-Mitglieder mit großer Motivation bei der Betreuung des Standes bei der expopharm in Düsseldorf.

Vom 25. – 28. September 2019 fand die alljährliche expopharm in Düsseldorf statt. Auch Apotheker ohne Grenzen war wieder mit einem Stand vertreten. Wer wissen wollte, wie ein Einsatz für einen Apotheker oder PTA im Projektland aussieht, welche Voraussetzungen man dafür mitbringen sollte, wie man sich aktiv mit seiner eigenen Apotheke engagieren kann oder wie man Mitglied wird, der konnte sich von erfahrenen AoG-Einsatzkräften und Mitgliedern am Stand beraten lassen. Bei einem speziellen „Apotheker-Quiz“ konnte man zusätzlich sein Wissen auf die Probe stellen. Bildcollagen und Videos erzählten eindrucksvoll aus den weltweiten Katastrophen- und Entwicklungseinsätzen.

Oktober – Mexiko-Einsatz

Ulrike Niehle und Claudia Dirksen fuhren vom 26. September – 12. Oktober 2019 zum Einsatz in das AoG-Mexiko-Projekt. Seit November 2017 unterstützt Apotheker ohne Grenzen die mexikanische Stiftung Leon XIII beim Aufbau eines Gesundheitsprogramms für indigene Bevölkerungsgruppen durch die Schulung von Gesundheitshelfern – den sogenannten „Promotores de salud“.

„Wir haben 3 Gemeinden in der Zone Huatulco und 2 Gemeinden in der Zone Sta. Elena besucht. Bei diesen Besuchen konnten wir nicht nur Gespräche mit den Promotores führen, sondern auch mit den Gemeindemitgliedern selbst. Die Resonanz gegenüber dem Gesundheitsprogram war überall sehr positiv. Die Gemeindemitglieder kommen gerne zu den Vorträgen um neue Dinge zu lernen und sich mit dem Thema Gesundheit zu beschäftigen. Auf die Frage, warum ihnen Gesundheit so wichtig sei, antworten viele, dass Gesundheit das Wichtigste im Leben ist und jeder Mensch glücklicher ist, wenn er gesund ist.“
AoG-Einsatzkraft Claudia Dirksen

Die beiden Einsatzkräfte beim Besuch eines Vortrags über Dengue-Prävention in einer kleinen mexikanischen Gemeinde durch die ausgebildeten „Promotores de salud“

November – Bahamas-Nothilfeeinsatz

Kristin übergibt einer Frau in der mobilen Gesundheitsstation auf den Bahamas Medikamente.

Nach den verheerenden Verwüstungen durch Hurrikan Dorian auf den Bahamas lief schnell die internationale Hilfe an – auch aus Deutschland.

Unsere amerikanische Partnerorganisation International Medical Corps (IMC) hatte AoG kontaktiert und um pharmazeutische Unterstützung gebeten. Vom 23. September – 06. Oktober 2019 machte sich unsere erfahrene AoG-Einsatzkraft Petra Isenhuth auf den Weg nach Freeport auf Grand Bahama, der größten und nördlichsten Insel des Bahamas-Archipels. Dort konnten wir vier Kliniken mit den nötigsten Medikamenten und medizinischen Produkten versorgen. Da eine regionale Klinik durch den Hurrikan zerstört wurde, errichtete IMC daraufhin eine Zeltklinik mit medizinischer Grundversorgung und einer kleinen Apotheke. Schwierig war die fachgerechte Lagerung der Medikamente: In den Zelten herrschten Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius.

Fast zwei Monate nach dem Hurrikan waren dessen Auswirkungen immer noch deutlich zu sehen und unsere Hilfe wurde weiterhin dringend benötigt. So fuhr unsere zweite AoG Einsatzkraft, Kristin Hortmann, vom 17.Oktober – 07. November 2019 in den Einsatz. Als im November 2019 die Not auf den Bahamas immer noch groß und die Hilfe und pharmazeutische Kompetenz von Apotheker ohne Grenzen weiterhin benötigt wurden, flog Kristin zum 2. Mal auf die Bahamas, diesmal mit der Verstärkung von Apotheker Tobias Winter. Beide sind am 15. Dezember von ihrem Einsatz zurück in Deutschland.

Dezember – Regionalgruppe Berlin: Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Pünktlich zum Nikolaus startete die Regionalgruppe Berlin wieder mit einem AoG-Stand auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Vom 06. – 08.Dezember 2019 gab es, neben frisch gebackenen Waffeln und selbst gewürztem Apfelpunsch, für die Kleinen auch ein lustiges Entenangelspiel mit tollen Preisen.

Vielen Dank für euren Einsatz!

Die Mitglieder der Regionalgruppe Berlin verkauften auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt fleißig Punsch und Waffeln – und informierten die Besucher nebenbei über AoG.