In Deutschland

Ein halbes Jahr als PhiP bei Apotheker ohne Grenzen

Multitasking und spannende Einblicke in eine NGO

Mein Name ist Irene und ich habe im Jahr 2018 sechs Monate meines praktischen Jahres bei Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. (AoG) verbracht. Jede angehende Apothekerin und Apotheker muss in der Ausbildung ein praktisches Jahr absolvieren. Die eine Hälfte des praktischen Jahres muss in einer Apotheke abgeschlossen werden und die andere Hälfte kann zum Erkunden der anderen pharmazeutischen Bereiche genutzt werden. Dabei darf frei gewählt werden, ob man sechs Monate in einer Krankenhausapotheke arbeitet, in die Industrie hineinschnuppert oder ob man Erfahrungen in einer Hilfsorganisation mit direktem Bezug zur Pharmazie, wie bei Apotheker ohne Grenzen, sammelt.

Ich bin die 7. Pharmazeutin im Praktikum (PhiP), die in der Geschäftsstelle in München arbeiten durfte. Die Geschäftsstelle ist klein, einschließlich mir arbeiten fünf weitere Personen im Büro – die Arbeitsatmosphäre ist entspannt und familiär.

Meine Aufgaben

Ich habe zum ersten Mal Einblicke in die Arbeit einer NGO bekommen und nehme viele lehrreiche Erfahrungen aus der Zeit mit. Die Aufgaben einer PhiP bei AoG reichen von Pakete packen, Spendendosen zusammenbasteln und Messevorbereitungen planen, bis hin zu Schulungsmaterial ausarbeiten, pharmazeutische Fragestellungen recherchieren und Einsatzkräfte vorbereiten, um nur einige zu nennen. Jede kleine und große Aufgabe ist wichtig und meistens sind es die „kleinen“ Aufgaben, die besonders zeitaufwendig sind. Trotzdem habe ich sie alle gerne gemacht und durch die Vielfalt und Abwechslung wurde es nie langweilig. Man lernt, sich in Dinge einzuarbeiten und Probleme zu lösen, mit denen man sich zuvor noch nie beschäftigt hat.

Das Besondere als PhiP bei Apotheker ohne Grenzen ist, dass man seine individuellen Interessen zeigen und ausleben kann. Ich bin begeisterte Hobby-Fotografin und gerne kreativ tätig. So konnte ich zum Beispiel Ideen zur Öffentlichkeitsarbeit mit einbringen, indem ich Rezepte nachgekocht und dazu Bilder gemacht habe, welche in unserem nächsten AoG-Kalender 2020 erscheinen werden.

Pharmazeutische Aufgaben dürfen natürlich nicht fehlen. In den sechs Monaten habe ich mich mit dem Thema „minderwertige und gefälschte Arzneimittel“ auseinandergesetzt und dazu eine Projektarbeit verfasst. Im März 2019 durfte ich darüber hinaus mit unserer Projektkoordinatorin Stefanie Pügge beim „foring Symposium“ über internationale Gesundheit einen Vortrag zu diesem Thema halten.

Einsatzkräfteschulung II im Juni 2018

Projektreise nach Tansania

Im November 2018 ging es mit Steffi, die als weltweite Projektkoordinatorin bei AoG tätig ist, ins Projekt nach Tansania. Seit 2008 unterstützt AoG im Süden des Landes ein Gesundheitszentrum. Wir hatten vor Ort viel zu tun: Unter anderem haben wir Schulungen und Rechenübungen mit dem lokalen Personal durchgeführt, Inventur und Dokumentation der Apotheke diskutiert und sind Medikamentenlisten und Finanzen durchgegangen. Aber die Zeit reichte trotzdem aus um die Umgebung zu erkunden, abends etwas Swahili zu lernen und einen Einblick in die Kultur dieses schönen Landes zu bekommen. Als Anfänger mit einer erfahrenen Kollegin unterwegs zu sein, war sehr bereichernd, aber zur gleichen Zeit auch entspannt und ich habe mich nie unsicher gefühlt. Ich kann es kaum erwarten als ausgebildete Apothekerin für AoG in meinen nächsten Einsatz zu gehen.

Steffi und ich mit dem Personal der Apotheke

Neugeborenes unter einer Wärmelampe im Health Center

Ausklang des Arbeitstages im Papaya Garden, Hanga 2018

Für die Zukunft

Meine PhiP-Zeit bei Apotheker ohne Grenzen hat mir einen Einblick in einen weiteren Bereich der Pharmazie gegeben, den ich sonst nirgendwo hätte bekommen können. In meiner Zeit in München durfte ich mit einem außergewöhnlichen und engagierten Team arbeiten und viele talentierte und inspirierende Apotheker und Apothekerinnen kennenlernen. Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft im Bereich Entwicklungszusammenarbeit tätig sein und mich weiterhin bei AoG engagieren kann.