Blog

Apotheker ohne Grenzen – Sommertour 2018

Die Apotheker ohne Grenzen organisieren eine Sommertour in über 25 Städten, um noch mehr Unterstützung für unsere Arbeit zu gewinnen.

Auftakt zum neuen AoG-Projekt in Bangladesch

Im Februar waren die zweite Vorsitzende von „Apotheker ohne Grenzen“ Petra Lange und unser Pharmazeut im Praktikum Dominik Walther für 10 Tage in Bangladesch in den Flüchtlingslagern der Rohingya, um sich einen Überblick über die Lage der Geflüchteten zu machen. Lesen Sie hier ein Interview mit unseren Einsatzkräften.

Fortbildung in Tübingen

Im Sommer dieses Jahres wird an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum dritten Mal der Kurs „Pharmazie in Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe” angeboten. Was die Teilnehmenden erwartet und wie die Tagung letztes Jahr ablief, erfahren Sie hier.

Unsere AoG-Regionalgruppen

Moin moin! Wir sind die Regionalgruppe aus Kiel. Da wir bei AoG unsere Kompetenzen als Apotheker einbringen können und wir durch unser Engagement bei AoG wirklich etwas erreichen und initiieren können, haben wir vier Promotionsstudenten der Uni Kiel vor gut einem Jahr beschlossen, uns bei Apotheker ohne Grenzen Deutschland e. V. zu engagieren und eine eigene Regionalgruppe im hohen Norden zu gründen.

„Apotheker ohne Grenzen“ goes Hollywood

Mitte Februar machten sich Stefanie Pügge, Projektkoordinatorin der Geschäftsstelle, Vorstandsmitglied Dr. Thomas Bergmann und Nepal-Projektkoordinator Jochen Wenzel auf die Reise nach Los Angeles, um an der „Emergency Field Hospital Simulation“ des AoG-Partners International Medical Corps teilzunehmen.

„Bienvenue à Haiti“

Haiti gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und ist zusätzlich immer wieder Naturkatastrophen ausgesetzt. Das staatliche Gesundheitssystem funktioniert nur bedingt, es fehlt v.a. an Fachkräften und Medikamenten. Ein Fall für AoG-Einsatzkraft Lili Schürch.

Einsatz in Uganda

Die Menschen im Westen Ugandas haben keine Krankenversicherung. Der Arztbesuch ist kostenlos, jedoch muss jedes Medikament und jede Operation aus eigener Tasche finanziert werden. Schwierig für die Mehrheit der Patienten, die meist arme Bauern aus der Umgebung sind. Jede Erkrankung bedeutet bedrückende Angst und die große Sorge, „ob ich das bezahlen kann?“

Der Junge mit den Schwefelhölzern

Ein ganz normaler Vormittag in der AoG-Apotheke im Gesundheitszentrum Nr. 16 in Villa Zagala in der Provinz Buenos Aires. Edu, ein Mitarbeiter, der selber im größten Slum des AoG-Einzugsgebietes lebt, kommt in die Apotheke und fragt, ob jemand Kinderkleidung übrig hat, denn eine Hütte, in der eine alleinerziehende Mutter mit ihren sechs Kindern lebt, ist komplett abgerannt. Die Familie steht vor dem Nichts.

Apotheker ohne Grenzen in Berlin im Einsatz

Auch nach Weihnachten lässt es sich bei diesem ungemütlichen Wetter in einer geheizten Wohnung gut aushalten. Man genießt sein kuscheliges, warmes Zuhause und bastelt an den guten Vorsätzen fürs neue Jahr. Währenddessen vergisst man schnell, dass deutschlandweit Menschen ohne Obdach leben müssen.

Apotheker ohne Grenzen im „La-La-Land“

Die AoG-Projektkoordinatoren für Nepal, Jochen Wenzel und Dr. Ralph Bültmann, sind nach einer erfolgreichen Projektreise zurück in Deutschland. Hier berichten Sie über das neue Projekt im nepalesischen Hinterland am Fuße des Mount Everest.