Schulungen

Unsere Schulungen

Schnelle Hilfe in Katastrophenfällen stellt vielseitige und hohe Anforderungen an die Einsatzkräfte und braucht deshalb eine gute Vorbereitung. Die fachlichen Aufgaben der Helfer gehen über den Rahmen ihres Studiums oder ihrer Berufsausbildung und -erfahrung hinaus.

Darüber hinaus kann die Konfrontation mit einer anderen Kultur, Klimazone, Sprache, Nahrung und dem Leben in einfachen Verhältnissen zur Herausforderung werden. Krankheitsgefahren in tropischen Ländern und andere Sicherheitsrisiken kommen dazu.

Konkrete Informationen über anstehende Schulungen:

Warum Schulungen? Wer in einer Katastrophe richtig helfen möchte, muss wissen, was zu tun ist. Mit Respekt arbeiten heißt, geschult in den Einsatz zu gehen. Das sind wir den Menschen vor Ort schuldig! ApothekerInnen und PTA müssen u.a. wissen, wie eine Feldapotheke zusammengesetzt ist und wie man damit arbeitet. So können Ärzte und Krankenschwestern entlastet werden, kann das Gesundheitsteam mehr Patienten versorgen. In Noteinsätzen ist professionelles Arbeiten besonders wichtig! Der Unterschied zwischen der Arbeit in einer deutschen Apotheke und in einer Feldapotheke ist ungefähr so wie der Unterschied zwischen dem Kochen in der eigenen Küche … oder in einer Feldküche. (Carina Vetye-Maler, Schulungsdozentin und Projektkoordinatorin Argentinien)
schulung-effelter mühle

Die Arbeit in Teams aus Menschen, die sich erst während des Einsatzes kennenlernen, ist selten konfliktfrei. Deshalb bieten wir zur Vorbereitung Seminare an. Der Rahmen dieser Schulungen orientiert sich an den Bedingungen eines Einsatzes und gibt Gelegenheit, sich von den Arbeits- und Lebensumständen in einem Krisengebiet ein Bild zu machen.

Seminarthemen

Inhalte des Programms sind:

  • Grundlagen und Prinzipien der humanitären Hilfe
  • Einsatzvorbereitung
  • Strukturierung eines medizinisch-pharmazeutischen Teams
  • Emergency Health Kits – Zusammensetzung und Anwendung, Fallbeispiele
  • Medikamentenbedarf, Beschaffung, Transport und Vergabe
  • Tropen- und Reisemedizin (Risiken und Vorsorge)
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Lokale Gesundheitssysteme/Ethnomedizin
  • Berichte aus bisherigen Einsätzen
  • Sicherheit im Einsatz
  • Psychologische Schulung für den Einsatz, Krisenmanagement und Selbstschutz

 

Die Schulung dient der Qualität der Arbeit im Notfall und damit der Verbesserung der Lebenssituation notleidender Menschen. Als Referenten stehen erfahrene humanitäre Helfer und Spezialisten in Sicherheit, Psychologie, Medizin und interkultureller Kommunikation zur Verfügung.

Schulung III

Was           Schulung III

Wo            apoBank Filiale München, Barthstrasse 2, 80339 München

Wann       30.04.2017

Die Einsatzschulung III „Vertiefung der Kenntnisse zur humanitären Arbeit für Pharmazeuten“ findet am 30. April 2017 in der apoBank Filiale München, Barthstraße 2 in 80339 München statt.

Die Schulung dient der Sicherstellung von Qualitätsstandards bei unserer Arbeit im Noteinsatz und damit der Verbesserung der Lebenssituation notleidender Menschen. Schulung III vertieft die in den Schulungen I und II erlangten Kenntnisse und geht auf spezifische Einsatzprobleme ein, die sich in der humanitären Hilfe für Apotheker ergeben und Veränderungen in den Therapierichtlinien, die in der Nothilfe gelten.

Diese Schulung wird nicht als Voraussetzung für einen Einsatz angesehen, jedoch für alle Interessierten empfohlen.

 Voraussetzung ist mindestens Schulung I, oder Schulung I und II von AoG.

 Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf EUR 70,00 (Schulung inkl. Verpflegung und Materialien zum Mitnehmen von EUR 30,00).

 Beginn ist 10 Uhr. Schluss gegen 14.30 Uhr.

 Für Essen und Getränke, aber vor allem für interessantes Programm wird gesorgt.

 Die Akkreditierung der Veranstaltung ist beantragt. Die Veranstaltung wird in der Kategorie „Seminare / Workshops / QZ“ auf das Fortbildungszertifikat der Bayrischen Landesapothekerkammer angerechnet für die Berufsgruppe „Apotheker und PTA“. Sie erhalten zum Seminarende eine Teilnahmebestätigung.

Hier finden Sie das Programm und das Anmeldeformular. Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an uns zurück:

Anmeldefrist ist der 31. März 2017.

Für Rückfragen steht Ihnen Clauia Martin gerne zur Verfügung:

Email: c.martin@psfde.org

Tel. +49 (0)89 4155 9738